Kohlkuchen mit Speck und Feta

Kohlkuchen mit Speck und Feta oder ohne Netz und ohne Boden

 Zubereitungsdauer: ca. 25 Min. (+. 30  Min. Kühlzeit + 40 Min. Backzeit)
 für eine Tortenform (Ø 24 cm) 
 Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Topfen-Mürbeteig (Grundrezept)
 
250 g Magertopfen
250 g Butter
250 g Mehl
Prise Salz

 

Kohl-Füllung

 

1/2 Kohlkopf, ohne Strunk, geschnitten (ca. 250 g) optional Wirsing
100 g Speck, gewürfelt
1 El Öl
1 Zwiebel, fein geschnitten
Prise Salz, Pfeffer
2 Eier
250 g Crème fraîche oder Hälfte Sauerrahm / Hälfte Crème fraîche
100 g Feta, gewürfelt (oder Feta nach Geschmack!)
100 g Parmesan
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Ohne Netz und ohne Boden

 

Während wir unseren Kohlkuchen mit Speck & Feta genießen, hängen wir gerade viel unseren Gedanken nach. Wir warten nämlich auf die Konsequenz einer Entscheidung, die wir rund um den Jahreswechsel gefällt haben. Die alles anders machen wird. Unser Leben verändert und die uns ganz bestimmt nicht leicht gefallen ist.

 

Eine Entscheidung, die unseren Alltag auf den Kopf stellt. Eine, die uns örtlich zerreissen wird. Und wir hoffen inständig nur örtlich. Auf jeden Fall eine, die außerhalb unserer Komfortzone liegt und die, wir uns so auch bestimmt nicht vorstellen hätten können, zumindest nicht auf den ersten Blick.

 

Komm, wir springen auf 3: 1, 2, … 4!

 

Solche wegweisenden Entscheidungen gibt es immer wieder im Leben. Welchen Beruf soll ich ergreifen? Welche Ausbildung machen? Heiraten? Kinder bekommen? Und selbst, wenn wir alles akribisch planen, zeigt uns das Leben ganz oft, dass wir bloss Ball und nicht Spieler sind.

 

Wie kam ich noch in diese Ecke? Habe ich das bestellt?

 

Kohlkuchen mit Speck & Feta: Liebe auf den zweiten Blick

 

Und manchmal eröffnet es uns eine Entscheidung außerhalb des Naheliegenden neue Möglichkeiten. Türen, durch die wir gehen können oder auch nicht. Und diesmal wollen wir gehen. Auch, wenn wir uns gar nicht sicher sind, was hinter dahinter auf uns wartet, sind wird gespannt, denn wir tun etwas, was wir selbst nicht von uns erwartet hätten.

 

Voller Erwartung und nervöser Anspannung essen wir jetzt vorerst unseren Kohlkuchen mit Speck & Feta. Kohl war übrigens ganz lange auch nicht meine erste Wahl. Und wisst ihr was?

 

Ich liebe ihn …

Zubereitung

1. Die Zutaten für den Mürbeteig rasch verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank stellen.

 

2. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Den Speck und die Zwiebel mit dem Esslöffel Öl langsam in einer Pfanne bräunen – Achtung, nicht zu dunkel werden lassen.

3. Den Kohl oder den Wirsing halbieren, vom Strunk entfernen und die Blätter in Streifen schneiden. Einen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Kohlblätter 3 – 4 Minuten blanchieren. Abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken

4. Den Feta zerbröseln.

 

5. Die Eier, das Crème fraîche, Salz, Pfeffer, Speck-Zwiebel-Gemisch und den Feta verrühren. Den Kohl unterheben und zum Schluss 80 g des geriebenen Parmesan zugeben. Alles umrühren.

6. Den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

 

7. Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und in eine mit Backpapier ausgekleidete Tortenform legen. Den Rand einige Zentimeter hochziehen.

 

8. Die Kohl- oder Wirsingfüllung eingießen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Im Ofen etwa 50 Minuten goldbraun backen.

Tipp

Der Kohlkuchen schmeckt lauwarm als Hauptgang oder auch abgekühlt in Stücke geschnitten als Fingerfood für Partys und als Snack. Er lässt sich auch gut am Vortag vorbereiten und dann servieren.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo