Ernährungstrend oder Lebensgefühl: Intuitiv essen

Intuitiv essen ist eine Lebenseinstellung.

Ein Ernährungstrend jagt den nächsten. Lebensmittel gibt es in Hülle und Fülle. Für jeden ist etwas dabei – oder doch nicht? Wer soll sich hier noch auskennen was gesund ist, was das Beste für uns ist und vor allem, was uns auch schlank und fit hält?

 

Waren es früher die Fette, die wir verteufelt haben, so sind es heute die „bösen“ Kohlenhydrate. Einerseits wird einem suggeriert, eher pflanzlich/vegan zu essen, andererseits stecken da aber überall genug Kohlenhydrate drin. Vegan und/oder Low carb oder doch lieber low fat, oder vielleicht einfach intermittierendes Fasten – werde ich da überhaupt satt? Fragen über Fragen und wir suchen all diese Antworten stets im Aussen.

 

Intuitive Ernährung – die Lösung?

 

„Intuitiv“ ist mittlerweile ein häufig benutztes Wort, vor allem im Bereich der Ernährung. Leider wird es oftmals noch falsch interpretiert und auch als Diät „verkauft“. Was steckt wirklich dahinter? Intuitives Essen ist das Gegenteil einer Diät. Es ist eine Lebenseinstellung – unsere Natürlichkeit, wie ich es auch gerne nenne. Wichtig zu verstehen ist, dass die intuitive Ernährung mehr als nur Essen ist. Es geht um die Verbindung zwischen Körper Geist und Seele.

Das große Fressen

“Was bedeutet eigentlich Intuition?”

 

Dies ist ein geschützter Beitrag. Bitte melde Dich an, um ihn anzusehen.

 

Falls Du noch kein Mitglied bist, kannst Du dich → hier registrieren

 

Schön, dass Du da bist und Dich inspirieren lässt!

Dies kannst Du hier werbefrei tun und deine Daten werden auch nicht an Dritte verkauft. Viele Arbeitsstunden fließen in diesen Blog – wenn Du also meine Rezepte liebst, meine Texte liest und diese Arbeit zu schätzen weißt, dann hol Dir für EUR 4,90/monatlich Zugang zum exklusiven Mitgliedsbereich. Dort warten Monat für Monat Geschichten, Gedanken und Gerichte über das gute Leben und das Gute leben.

Blogheim.at Logo