Petersiliensamtsuppe

Petersiliensamtsuppe oder warm und weich wie eine Umarmung

Zubereitungsdauer: ca. 30 Min.
 
für 4 Portionen
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Petersiliensamtsuppe
250 g Petersilienwurzeln
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 – 3 El Olivenöl
500 ml Gemüsebrühe alternativ Hühnerbrühe
Salz, Pfeffer
 
Petersilien-Öl
eine handvoll frische Petersilie, glatt
50 ml Olivenöl
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Petersiliensamtsuppe oder warm und weich wie eine Umarmung

 

Die Tage ringen um Fassung, Struktur und Orientierung. Um Normalität, die so weit weg scheint, dass das Alte gar nicht mehr gewöhnlich, sondern außergewöhnlich erscheint. Abende, die das Morgen neu schreiben, sind das neue Normal. Und in all dem Chaos und der Flexibilität, die unser Leben uns abverlangt, sehnen wir uns vielleicht nicht das Alte herbei, aber Dinge, die uns verlässlich erscheinen. Mit denen wir rechnen können und die – egal was im Außen ist – uns Stabilität und Berechenbarkeit vermitteln.

 

Berechenbarkeit ist das Neue aufregend.

 

Manchmal wünschen wir uns nämlich genau das. Rituale, die wie kleine Inseln durch unseren Alltag schwimmen, auf die wir uns retten können, wenn sich um uns herum wieder einmal alles neu ordnet. So eine kleine Insel ist auch unsere Petersilienwurzelsamtsuppe mit frischem Petersilien-Öl so weich und mollig in unseren Löffeln liegt, dass der erste schmeckt, wie eine warme Umarmung.

 

Und wie vorherzusehen war: Auch der zweite. Und dritte. Und …

Zubereitung

1. Die Zwiebel schälen und fein schneiden. Die Petersilienwurzel schälen und in grobe Stücke teilen. Den Knoblauch abziehen und ebenso fein schneiden.

 

2. Das Olivenöl in einem Topf erwärmen und die Zwiebelstücke und Petersilienwurzeln goldgelb anrösten – das dauert etwa 5 Minuten. Den Knoblauch zugeben und kurz mit rösten. Mit Suppe bedecken und auf sehr kleiner Flamme das Gemüse mit geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten weich dünsten.

 

3. Inzwischen für das Petersilien-Öl die Petersilie waschen, trocken tupfen und in ein hohes, schmales Gefäß geben. Das Olivenöl zugeben und mit dem Zauberstab aufmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.

 

4. Die Suppe ebenso mit dem Zauberstab aufmixen und mit dem Schlagobers aufgießen. Einmal noch mit dem Zauberstab durchmixen. Wer es ganz samtig haben will, passiert die Suppe noch einmal durch ein feines Sieb. Gemeinsam mit dem Petersilien-Öl servieren.

Tipp

Unsere Petersiliensamtsuppe lässt sich sehr gut vorbereiten und frisch aufmixen. Wer sie als Hauptspeise genießen will, serviert dazu Baguette oder geröstetes Schwarzbrot.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo