Buntes Knäckebrot

Buntes Knäckebrot aus der Gartenküche oder ein Bussi der Vielfalt

Zubereitungsdauer am Backtag: 15 Min. (inkl. 25 Backzeit) 
 
für 2 Bleche
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Knäckebrot Grundrezept
100 g Weizenmehl, glatt
100 g Einkorn-Vollkornmehl alternativ Dinkelvollkornmehl
50 g Haferflocken, groß
50 g Sesam
50 g Kürbiskerne alternativ Sonnenblumenkerne oä
50 g Leinsamen alternativ Chia-Samen
100 ml Wasser, lauwarm
65 ml Sonnenblumenöl alternativ Olivenöl alternativ Rapsöl
1/2 Tl Backpulver
1 Tl Salz

 

Grünes Knäckebrot (Kräuter)
2 Hand voll Kräuter (bspw. Basilikum, Petersilie, Oregano etc.) oder Spinat nach Geschmack
20 g Parmesan, gerieben
1 El Olivenöl

 

Rotes Knäckebrot (Tomaten)
1 Handvoll getrocknete Tomaten, eingelegt
1 Tl Tomatenmark

 

Salz zum Bestreuen
Parmesan zum Bestreuen
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Buntes Knäckebrot aus der Gartenküche oder ein Bussi der Vielfalt

 

Es knackt so schön und kracht auch ein bisschen. Es schmeckt nach Basilikum, Sonne und Paradeisern. Nach Kernen und Röstaromen. Unser buntes Knäckebrot  ist ein Liebesgruß aus aus der Gartenküche. Das Basisrezept lässt sich mit den Aromen des Sommers verbinden und wer bis jetzt geglaubt Knäckebrot sei eintönig oder gar langweilig, der wird jetzt eines besseren belehrt. Auch, weil es sich so wunderbar als Resteverwertung eignet – da verschwinden schonmal Pesto-Reste in das Basis-Rezept oder kleine Käsestücke, die sonst ihr Dasein alleine im Kühlschrank fristen.

 

Ich serviere es gerne mit Frischkäse und kleinen Köstlichkeiten, die die sommerliche Küche so hergibt – die kühle Gurke, die kleine Cocktail-Tomate oder auch Walderdbeeren oder Himbeeren. Ein Canapés oder eine zünftige Jause. Wenn die Sonne sich abends nieder legt und unsere Geister ermattet von der Hitze langsam wieder erwachen, schmeckt unser Knäckebrot bunt, vielfältig und fröhlich. So wie eine laue Sommernacht nunmal schmecken soll.

Zubereitung

1. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

 

2. Die trockenen Zutaten vermischen, Wasser und Öl zugeben. Den Teig in zwei Hälften teilen.

 

3. Für das grüne Knäckebrot die Kräuter, den Parmesan und das Olivenöl mit dem Zauberstab pürieren. Mit der einen Hälfte des Knäckebrots verkneten.

 

4. Für das rote Knäckebrot die getrockneten Tomaten klein hacken und mit dem Tomatenmark und der zweiten Hälfte des verkneten.

 

5. Zwei Backbleche mit Backpapier auskleiden und die Teige auf wenige Millimeter dünn ausrollen – das funktioniert am besten indem ein zweites Backpapier auf den Teig legen und dünn ausrollen. Backpapier abziehen. Mit dem Messer oder Pizzaroller in Stücke schneiden. Mit dem zweiten Teig ebenso verfahren und nacheinander etwa 20 Minuten goldbraun backen.

 

6. Vor dem Servieren gut auskühlen lassen.

Tipp

In Blechdosen aufbewahrt halten sich die Knäckebrote ein bis zwei Wochen.

Weiterempfehlen:
2 Comments
  • Das Mädel vom Land

    24. August 2021at21:58 Antworten

    Maaaah … Ich will das Knäckebrot!!!

    • Eva

      25. August 2021at10:30 Antworten

      Ach Du Liebe, schnell nach backen, ist ganz schnell gemacht – und ich würde Dir am liebsten welches vorbeibringen …

Kommentar schreiben