Käsesoufflé

Luftiges Käsesoufflé mit dreierlei Sorten oder wie auf Wolken

 Zubereitungsdauer: ca. 15 Min. (+ 20 Min. Backzeit)
 für ca. 4 Personen (Vorspeise)
 Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten
15 g Butter, zerlassen
17 g Mehl, glatt oder universal
80 ml Milch
Prise Salz
2 Eier, getrennt
1 Eiweiß, aufgeschlagen
60 g Ziegen-Frischkäse
40 g alter Gouda, gerieben
1 Tl Dijonsenf
Schwarzer Pfeffer, frisch gerieben
etwas Parmesan, frisch gerieben (zum Ausstreuen der Backformen)
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Luftiges Käsesoufflé mit dreierlei Käse oder wie auf Wolken

 

Die Weihnachtszeit schreitet voran, nicht mehr lange und das Christkind ist da. Während vielerorts strömende Menschen wie tosende Wellen der Brandung über die Schwellen der Einkaufsstraßen schwappen und Christkindlmärkte überfüllt nach Atem ringen, fragen wir uns, was zu diesen Tagen noch der Zauber der Weihnacht bedeutet?

 

Advent bedeutet ankommen. Bedeutet eine Zeit der Vorbereitung. Heute scheint es so, als bereiteten wir uns auf ein großes Finale vor – ähnlich den Prime-Time Sendungen, die entweder die Schönste, den Talentiertesten oder denjenigen küren, der sich dem geneigten Publikum eben am Eindruckvollsten zeigt. Von Woche zu Wochen steigern wir uns mit Keksebacken, Geschenke online bestellen, Karten schreiben und Basteln  und geben unser Bestes. Und doch scheint es so, als würden in all dem Tun unsere beste Seite zu zeigen, das Wesentliche aus den Augen zu verlieren.

 

Während wir also einen Gang zurück schalten und uns über all das Treiben wundern, genießen wir unsere luftig, lockeren Käsesoufflés, die zart in unserem Mund zerschmelzen.

Zubereitung

1. Die Zutaten für unser luftiges Käsesoufflé abwiegen und herrichten – dies macht vor allem dann Sinn, wenn ihr Gäste erwartet.

1. Die Butter in einem Topf schmelzen – das Mehl zugeben und goldbraun rösten. Dann die Milch einrühren bis eine cremige Konsistenz entsteht.

3. Die Eigelbe, den Ziegenfrisch-Käse und den alten geriebenen Gouda, den Senf, Salz und Pfeffer in die Milch-Mehlmasse rasch einrühren. Beiseite stellen.

 

4. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif aufschlagen und unter die Käse-Masse heben.

5. Die Förmchen mit Butter austreichen und mit dem geriebenen Parmesan ausstreuen.

6. Die Käsesoufflé Förmchen auf ein Backblech stellen und etwa 20 Minuten im Ofen goldbraun backen bis sie schön aufgegangen sind.

 

7. Damit die Soufflés nicht gleich wieder einfallen, die Ofentüre zunächst nur einen Spalt öffnen – das Käsesoufflé verträgt keine Zugluft! Die heiße Luft entweichen lassen, dann rasch, mit einem Klecks Ziegenkäse als Topping, servieren.

 

8. Im Restaurant werden Soufflés oft mit einer Glocke serviert, damit sie hübsch luftig auf den Tisch getragen werden können – wer eine zu Hause hat, verwendet sie jetzt.

Tipp

Soufflés fallen IMMER in sich zusammen – das ist kein Qualitätsmerkmal. Am besten vor dem Öffnen der Ofentüre den Gästen noch einen Blick in den Backofen gewähren, so sehen sie die luftigen Soufflés in ihrer vollen Pracht. Dem Geschmack tut es übrigens keinen Abbruch, wenn sie etwas zusammen fallen, die Konsistenz bleibt luftig und zart.

 

Wir servieren gerne eine frische Schüssel Salat dazu – hervorragend macht sich aber auch eine geräucherte Forelle als Begleiter.

 

Und grundsätzlich gilt, nicht die Soufflés warten auf den Gast, sondern immer anders herum.

Weiterempfehlen:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo