Paradeis-Marmelade (Tomaten-Confit)

Paradiesisch. Diese Art Paradeiser zu verarbeiten. Eine pikante, würzige schmackhafte Marmelade. Passt als Antipasti. Als Starter. Einfach so. Oder als Grundlage zu weiteren Gerichten. Die Inspiration kam einmal mehr von der Küchenschabe. Allerdings gabs bei uns eine eigene Interpretation.

Zutaten
1,5 kg reife Paradeiser (Tomaten)
Guter  Schuss Olivenöl
3-4 Frühlings-Zwiebeln, fein gehackt
Knoblauchzehen nach Geschmack
1 EL frisch geriebener Ingwer (notfalls geht auch Ingwerpaste)
1 Zimtstange, zerbrochen
frischer Chili nach Geschmack
1 Prise Safranfäden, fein gemörsert
Etwas Harissa (als Ersatz geht auch reines Tomatenmark)
2 TL Salz
Falls Süße feht – etwas Honig (unsere Paradeieser waren so süß, dass sie keiner Süße mehr bedurften)

Die Paradeiser halbieren, die Kerne entfernen und die Tomatenhälften grob bis zur Haut abraspeln. Das Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln darin anschwitzen, dann Knoblauch, Ingwer, Zimtstange und Chili zufügen und kurz anbraten. Das Harissa, die geraspelten Tomaten und das Salz zufügen. Bei geringer Hitze etwa 40 Minuten köcheln, bis ein Großteil der Flüssigkeit verdampft ist. Immer mal wieder umrühren. In abgekochten Gläsern hält es sich einige Zeit. Bei uns allerdings nicht, denn die Marmelade wird gelöffelt …

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo