Zucchini-Tacos

Zucchini-Tacos mit Tsatsiki aus dem Garten oder frisch aus dem Beet

Zubereitungsdauer: 45 Min.
für 8 kleine Tacos
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten
Zucchini-Tacos
1 kleine Zucchini
1 Ei, Größe M
80 g Parmesan, gerieben
40 g Mehl (eventuell etwas mehr zum Binden)
Salz, Pfeffer
 
Tsatziki aus dem Garten
1 Feldgurke, grob gerieben
2-3 Heurige (diesjährige Erdäüfel / Kartoffeln)
Frühlingszwiebel
1-2 Knoblauchzehen
Salz
200 g griechisches Joghurt
Cocktail-Tomaten nach Geschmack
Gelber Paprika
Basilikum nach Geschmack

 

1 Hand voll Spinatblätter zum Füllen
Olivenöl und Salzflocken zum Servieren
Spezielles Equipment
Keines
Print Friendly, PDF & Email
Zucchini-Tacos mit feinem Garten-Tsatsiki oder frisch aus dem Beet

 

Pünktlich zur Zucchini Schwemme steigen auch die Temperaturen wieder in Gefilde, die uns den Schweiß auf die Stirn und Lust auf Stunden am Herd in den Keller treiben. Da schenkt einem der Garten all die Farben und Aromen, die Formen und schier unendlichen Ideen und man möchte nicht mehr als in der stabilen Seitenlage in der Hängematte schaukeln.

 

Doch abends, wenn der Dampf des Tages sich langsam wieder in den Boden verkriecht, die Lichter auf der Terrasse sanft leuchten und ein laues Lüftlein weht, dann freuen wir uns endlich wieder Gäste empfangen zu dürfen. Zu lachen, zu tratschen und ein kühles Glas Wein zu genießen. Dazu servieren wir dann unsere geliebten Zucchini-Tacos mit feinem Garten-Tsatsiki, die wie eine kleine Klimaanlage funktionieren, wunderbar vorzubereiten sind und ganz bestimmt auch Veggie-Skeptiker hinter dem Ofen hervorholen (sic!). Zucchini, Gurke, Paradeiser, Knoblauch, Frühlingszwiebel, Paprika, Spinat, Basilikum und wer mag einmal alles querbeet.

 

So schmeckt der Sommer. Und so einfach geht’s ….

Zubereitung

1. Für das Garten-Tsatsiki die Heurigen (Erdäpfel / Kartoffeln) im kalten Wasser zustellen und gar kochen. Abseihen und kurz überkühlen lassen.

 

2. Inzwischen die Gurke waschen und grob reiben. Kräftig salzen und für mindestens 10 Minuten stehen lassen, damit die Gurke ihr Wasser verliert. Danach fest mit den Händen ausdrücken. Das Gemüse klein schneiden und die Gurken mit den restlichen Zutaten und klein geschnittenen Kartoffeln vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank ziehen lassen.

3. Für die Zucchini-Tacos die Zucchini grob reiben, das Ei, den geriebenen Parmesan und das Mehl mit dem Kochlöffel verrühren.

 

4. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchini-Tacos portionsweise ausbacken. Auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller stapeln bis alle fertig sind.

5. Die Zucchini-Tacos mit frisch gewaschenen Spinatbättern belegen – mit Garten-Tsatsiki füllen. Mit ein paar Tropfen Olivenöl und Salzflocken servieren.

Tipp

Unsere Zucchini-Tacos lassen sich hervorragend vorbereiten und schmecken selbst am nächsten Tag noch wunderbar. Am besten separat aufbewahren und kurz vor dem Essen zusammen bauen, so weichen sie nicht auf.

Weiterempfehlen:
2 Comments
  • zunehmendwild

    16. Juli 2021at20:11 Antworten

    Liebe Eva,
    deine selbst gebastelten Tacos finde ich herzallerliebst. Und die Vorstellung, in der stabilen Seitenlage in der Hängematte zu liegen nicht minder. Ich mag erfrischende Texte genauso gern wie köstliche Gerichte. Danke! 🙂
    LG Peggy

    • Eva

      17. Juli 2021at7:20 Antworten

      Liebe Peggy, das freut mich aus ganzem Herzen, ich hoffe, Du wirst bei mir noch öfter fündig – herzlich, Eva

Kommentar schreiben