Die Befreiung niemand um Erlaubnis bitten zu müssen

Panna Cotta mit Erdbeer-Ragout und gebrannter Schokolade

Es sind die Montage, die den Gang und das Tempo der Woche beschließen. Die unerreichbar entfernt scheinen vom unverschämt verlockenden Müßiggang, der dem Freitag schon innewohnt.

Panna Cotta

Es sind die Montage, die von langen Listen, unermüdlichem Eifer  und fleißigen Händen berichten. Deren Abende still  darauf warten, Kraft für den kommenden Tag zu schöpfen. So wie jede Jahreszeit mit ihrem Rhythmus geht, scheinen auch die Wochen ihren ganz eigenen Gang zu nehmen. Termine und Pläne zwängen sie in ihr ganz eigenes Korsett. Bis wir uns erinnern, dass wir ausbrechen dürfen und uns manches Mal, ganz unvernünftig und trotzig, den Montag versüßen.

 

Wenn wir uns von der Vorstellung befreien könnten, dass die Dinge, wie sie sind, auch so gehören und wir beginnen könnten, seltsam Gewohntes in Frage zu stellen, könnten wir vielleicht auch damit beginnen zu erkennen, welche Möglichkeiten das Leben noch bietet. Vielleicht sind es nicht die, die wir uns immer ersehnt haben, vielleicht nicht einmal die, die wir uns vorstellen konnten, aber vielleicht sind es die, die uns sanfter und zufriedener machen mit den Dingen, die wir nicht ändern können.

“Erst in der Freiheit erhält die Verantwortung ihre volle Bedeutung.”

 

Dies ist ein geschützter Beitrag. Bitte melde Dich an, um ihn anzusehen.

 

Falls Du noch kein Mitglied bist, kannst Du dich → hier registrieren

 

Schön, dass Du da bist und Dich inspirieren lässt!

Dies kannst Du hier werbefrei tun und deine Daten werden auch nicht an Dritte verkauft. Viele Arbeitsstunden fließen in diesen Blog – wenn Du also meine Rezepte liebst, meine Texte liest und diese Arbeit zu schätzen weißt, dann hol Dir für EUR 4,90/monatlich Zugang zum exklusiven Mitgliedsbereich. Dort warten Monat für Monat Geschichten, Gedanken und Gerichte über das gute Leben und das Gute leben.

Blogheim.at Logo