Die Verwunderung über den Lärm in der Stille

Kapitel 3

Der Dezember läutet das Ende eines Jahres ein, das außergewöhnlicher nicht hätte sein können. Hat uns mitunter zur Tatenlosigkeit verdammt, die uns an Grenzen führt. Grenzen der Belastbarkeit, des Verständnisses und der einfachen Lösungen. Und plötzlich war da diese Stille, die auszuhalten nur über das Loslassen möglich war.

„Kreischende Vögel, aufbrausender Wind. Das war das Erste, das ich hörte beim Versuch die Stille zu finden.“

 

Dies ist ein geschützter Beitrag. Bitte melde Dich an, um ihn anzusehen.

 

Falls Du noch kein Mitglied bist, kannst Du dich → hier registrieren