Die Unruhe, es nicht erledigt zu haben

Kapitel 4

Der frostige Jänner lädt uns zur Stille ein. Türen und Fenster fest verschlossen hält er für uns einen leeren Raum bereit. Diese Stille zu spüren, auszuhalten und bewusst zu erleben scheint wichtiger, aber auch herausfordernder denn je.

“Wenn aller Lärm erstummt kriecht sie in uns hinauf: Die Unruhe, es nicht erledigt zu haben.”

 

Dies ist ein geschützter Beitrag. Bitte melde Dich an, um ihn anzusehen.

 

Falls Du noch kein Mitglied bist, kannst Du dich → hier registrieren

 

Blogheim.at Logo